Homepage von roland dreix webdesign
Zombie-Kühlschränke versenden 750.000 Spam-Mails
Sonntag, 26. Januar 2014

Die negativen Auswirkungen eines „smarten“ Haushalts zeigt ein kürzlich entdecktes Botnet. Laut dem Sicherheitsdienstleister Proofpoint bestanden 25 Prozent des Botnets nicht aus traditionellen Computern oder mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets, sondern aus vernetzten Multimedia-Centern, Routern, Fernsehern und mindestens einem Kühlschrank.

Zwischen dem 23. Dezember 2013 und dem 16. Januar 2014 sollen die mit dem Botnet verbundene Geräte 750.000 Spam- und Phishing-Mails versendet haben.

Wie Proofpoint berichtet , war in vielen Fällen kein ausgeklügelter Hack nötig, um die Geräte kontrollieren zu können. Vielmehr hätten die Besitzer ihre Geräte durch fehlerhafte Konfiguration und den Einsatz der Standardpasswörter völlig ungeschützt gelassen.

Das Bot-Netzwerk wiederum versendete nie mehr als zehn Mails von einer IP-Adresse. So konnte die Attacke kaum verhindert werden.

Internet of Things: Wie „smarte“ Geräte zum Teil eines Botnets werden?

Das von den Proofpoint-Experten entdeckte Botnet dürfte erst der Anfang sein. Die zunehmende Vernetzung unseres Haushalts macht solche Angriffe immer wahrscheinlicher.

Im Gegensatz zu unseren Notebooks oder Desktop-Geräten haben wir aber weder Virenscanner auf unseren Fernsehern oder Routern laufen, noch haben wir eine Möglichkeit die aktiven Prozesse zu beobachten. Und während ein Großteil dieser Geräte im Inneren Linux einsetzen, sind regelmäßige Sicherheitsupdates in diesem Bereich nicht vorhanden.

Tatsächlich verfügen beispielsweise viele Fernseher nicht einmal über die Möglichkeit, ein Update direkt aus dem Netz zu beziehen.

Der Durchschnittsnutzer wird ohne triftigen Grund kaum ein Firmware-Update mit seinem PC herunterladen und mittels eines USB-Sticks auf seinem Fernseher installieren. Daher dürften viele der derzeit verkauften Geräte für lange Zeit ein interessantes Ziel für Bot-Netzwerke bleiben.

Es bleibt zu hoffen, dass die Gerätehersteller zukünftig an bessere Update-Kanäle denken. Immerhin wird das Internet der Dinge noch gehörig wachsen. Laut den Marktforschern von IDC sollen bis 2020 ganze 200 Milliarden „Dinge“ mit dem Internet verbunden werden.

Bietet auch nur ein Bruchteil davon keinen oder nur unzureichenden Schutz nach außen, könnte ein kaum einzuschätzendes Sicherheitsproblem entstehen.

gefunden auf t3n.de

Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 2 -

Abhören schafft Arbeitsplätze

Mittwoch, 13. November 2013
Das World Wide Web enthielt 2002 etwa 170 Terabyte an Informationen. Das weltweite Datenvolumen verdoppelt sich alle zwei Jahre und erreicht schon im weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 1 -

abhören ohne zuhören

Montag, 30. Dezember 2019
Ich habe immer gedacht die Warteschleife dient dazu auf einen Operator zu warten, der einem bei irgendeinem Problem weiterhelfen kann. Aber weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 5 -

Nach der WM 2014 ist vor dem Menschenhandel

Mittwoch, 16. Juli 2014
Der italienische Fußball-Erstligist SSC Neapel hat Interesse an einer Verpflichtung vom 23-Jährige Weltmeister Christoph Kramer der momentan von Bayer weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 0 -

Spekulation um Flug MH370

Freitag, 28. März 2014
Die Maschine der Malaysia Airlines war am 8. März auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking verschwunden. Bis heute fehlt von der Boing 777 jede Spur. weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 1 -

Australien, Thailand, Österreich, Mallorca

Samstag, 30. März 2013
Australien, Thailand, Österreich, Mallorca frau Homepage ist gut in Geographie. Sie hat Karten vom Reiseziel oder Fahrpläne der Bahn. Sie weiß in welc weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 0 -

was ist so wichtig?

Montag, 6. Juli 2020
Bei einer Befragung von über 1000 Wahlberechtigten durch ARD Deutschlandtrend Ende Juni 2020, haben ca. die Hälfte der Befragten ausgesag weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 3 -

doof bleibt doof

Sonntag, 27. September 2020
Informationen kosten Geld. Möchte man gut recherchierte Inhalte lesen, muss man sich eine Zeitung kaufen oder einen kostenpflichtigen Newslett weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 1 -

Teams stehen fest im Endspiel WM 2014 in Brasilien

Samstag, 28. Juni 2014
Für die Programmierer der ARD Sportschau App stehen die Teams für beide Endspiele schon jetzt fest. Danach spielt Argentinien gegen die Schweiß. Um Pl weiter lesen?
Bewerte diesen Text: 
+ Punkte: 1 -

was geschah am 26. Mai 2024

  • 1907  2024 = 117. Geburtstag von: John Wayne; Eigentlich Marion Michael Morrison, US-amerikanischer Schauspieler 😀 😟
  • 2008  2024 = 16. Todestag von: Sydney Pollack; US-amerikanischer Regisseur 😀 😟
  • 2018  2024 = 6. Todestag von: Alan LaVern Bean = US-amerikanischer Astronaut; war der vierte Mensch auf dem Mond. 😀 😟
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez 2022 2023 2024 2025 2026

300 Beiträge für Monat Mai 2024

Mai 2024
ZURÜCK was geschah am Montag, den 01. April 2024 HEUTE was geschah am Sonntag, den 26. Mai 2024 VOR was geschah am Samstag, den 01. Juni 2024
KWMODIMIDOFRSASO
18

1

15 was geschah am Mittwoch, den 01. Mai 2024

2

11 was geschah am Donnerstag, den 02. Mai 2024

3

10 was geschah am Freitag, den 03. Mai 2024

4

8 was geschah am Samstag, den 04. Mai 2024

5

12 was geschah am Sonntag, den 05. Mai 2024
19

6

20 was geschah am Montag, den 06. Mai 2024

7

11 was geschah am Dienstag, den 07. Mai 2024

8

10 was geschah am Mittwoch, den 08. Mai 2024

9

10 was geschah am Donnerstag, den 09. Mai 2024

10

7 was geschah am Freitag, den 10. Mai 2024

11

10 was geschah am Samstag, den 11. Mai 2024

12

11 was geschah am Sonntag, den 12. Mai 2024
20

13

10 was geschah am Montag, den 13. Mai 2024

14

8 was geschah am Dienstag, den 14. Mai 2024

15

7 was geschah am Mittwoch, den 15. Mai 2024

16

10 was geschah am Donnerstag, den 16. Mai 2024

17

16 was geschah am Freitag, den 17. Mai 2024

18

6 was geschah am Samstag, den 18. Mai 2024

19

7 was geschah am Sonntag, den 19. Mai 2024
21

20

13 was geschah am Montag, den 20. Mai 2024

21

12 was geschah am Dienstag, den 21. Mai 2024

22

8 was geschah am Mittwoch, den 22. Mai 2024

23

12 was geschah am Donnerstag, den 23. Mai 2024

24

7 was geschah am Freitag, den 24. Mai 2024

25

7 was geschah am Samstag, den 25. Mai 2024

26

3 was geschah am Sonntag, den 26. Mai 2024
22

27

9 was geschah am Montag, den 27. Mai 2024

28

7 was geschah am Dienstag, den 28. Mai 2024

29

11 was geschah am Mittwoch, den 29. Mai 2024

30

8 was geschah am Donnerstag, den 30. Mai 2024

31

11 was geschah am Freitag, den 31. Mai 2024

Kontakt

Bild von Roland Koslowsky Dreix webdesign

Firma dreix webdesign

Roland Koslowsky
53902 Bad Münstereifel Stumpfgasse 25
Telefon: +49 172 824 5797

E-Mail: roland@dreix.de

Bitte klicken Sie auf diesen roten Text: V5UGQB1Z.